Korrektur! Bitte diese Version verwenden: Anita Klahn: Gebrüder-Grimm-Gedächtnispreis für die Bildungsministerin

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

FDP-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein                                                                                            1




Presseinformation

Korrektur! Bitte diese Version verwenden!                                                       Wolfgang Kubicki, MdL
                                                                  Vorsitzender
                                                                  Christopher Vogt, MdL
Nr. 222 / 2013                                                                                  Stellvertretender Vorsitzender
                                                                  Dr. Heiner Garg, MdL
                                                                  Parlamentarischer Geschäftsführer
Bildung / Lehrerstellen


Kiel, Dienstag, 7. Mai 2013




                                                                            www.fdp-fraktion-sh.de
Anita Klahn: Gebrüder-Grimm-Gedächtnispreis für
die Bildungsministerin

Zur heutigen (7. Mai) Pressemitteilung der Bildungsministerin betreffend
Lehrerstellen erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-
Landtagsfraktion, Anita Klahn:

,,Die Gebrüder Grimm hätten bestimmt ihre wahre Freude an den
Geschichten der Bildungsministerin gefunden. Ist sie doch die größte
Märchenerzählerin in diesem Land, was die Lehrerstellen angeht. Ein
nüchterner Blick auf die Fakten genügt jedoch, um die Realität zu er-
kennen. Dieses Jahr werden 213 Lehrerstellen abgebaut. Im nächs-
ten Jahr will die Landesregierung 465 Stellen abbauen, mehr als von
der Vorgängerregierung jemals geplant.

Auch mit der Behauptung, die Landesregierung werde 750 Stellen
mehr im System halten oder, wie es die Bildungsministerin teilweise
sogar behauptet, am Ende der Legislaturperiode neu schaffen, lässt
sich niemand beeindrucken. Diese Landesregierung weiß nicht ein-
mal, wie sie den nächsten Haushalt aufstellen soll, geschweige denn
die Haushalte danach, so dass jede Versprechung nur eine hohle
Phrase ist. In keinem Umdruck der Landesregierung findet sich diese
Zahl wieder. Wer diesen Zahlenspielen glaubt, glaubt auch an den
Osterhasen."




Susann Wilke, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag,
Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497,
E-Mail: susann.wilke@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de