Thomas Rother: Die CDU macht sich feige vom Acker!

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

                                                                             Kiel, 16. März 2017
                                                  Nr.   093 /2017




Thomas Rother:

Die CDU macht sich feige vom Acker!


Zu den heutigen Äußerungen des Oppositionsführers zur HSH Nordbank erklärt der
Fachsprecher der SPD-Landtagsfraktion für Finanzinstitute und Banken, Thomas Rother:

Die aktuellen Umfragewerte sind dem Oppositionsführer offenbar nicht gut bekommen. Seine
heutigen Äußerungen sind der beste Beleg dafür, dass er jegliches Verantwortungsbewusstsein
für das Vermögen des Landes über Bord geworfen hat. Dabei hätte er gut daran getan, einmal
die Geschichtsbücher zu wälzen. Denn von 2005 bis 2012 lag die Verantwortung für die Bank
klar in der Hand von CDU-Ministern. Der Oppositionsführer hat offenbar kein Interesse daran,
Verantwortung für dieses Land zu übernehmen. Sonst würde er sich an den Fakten orientieren,
anstelle im Glashaus zu sitzen und mit Steinen um sich zu werfen.

Wir dagegen stehen klar zu unserer Verantwortung. Der eingeschlagene Weg hin zur
Veräußerung der Bank ist und bleibt der richtige, um das Vermögen des Landes so weit wie
möglich zu schonen. Anstatt Rückgrat zu beweisen, macht sich die CDU dagegen nur feige vom
Acker.