Rasmus Andresen zum Hochschulreport des DGB

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

Presseinformation
:




                                    Landtagsfraktion
                                    Schleswig-Holstein
                                    Pressesprecherin
                                    Claudia Jacob
                                    Landeshaus
                                    Düsternbrooker Weg 70
                                    24105 Kiel

                                    Zentrale: 0431 / 988 ­ 1500
                                    Durchwahl: 0431 / 988 - 1503
                                    Mobil: 0172 / 541 83 53

                                    presse@gruene.ltsh.de
                                    www.sh-gruene-fraktion.de

                                    Nr. 156.17 / 13.04.2017

Hochschulreport Schleswig-Holstein:
Gute Arbeitsbedingungen sind
Grundlage für erfolgreiche Hochschulen

Zum heute (13. April 2017) vorgestellten Hochschulreport Schleswig-Holstein des DGB
Nord sagt der hochschulpolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grü-
nen, Rasmus Andresen:

Wir Grüne setzen uns besonders für Zukunftsperspektiven von Nachwuchswissenschaftle-
rInnen ein. Anstatt wie die CDU nur rumzunörgeln, die Beschneidung der Mitbestimmung an
den Hochschulen zu fordern und durch Ideenlosigkeit in der Hochschulpolitik zu glänzen,
schauen wir nach vorne und bringen den Wissenschaftsstandort Schleswig-Holstein mit gu-
ten Ideen voran. Gute Arbeitsbedingungen und Wertschätzung für unser Hochschulpersonal
sind die Grundlage für erfolgreiche Hochschulen.

Der allergrößte Teil der jungen WissenschaftlerInnen ist nur befristet beschäftigt, Teilzeit ist
für viele die einzige Option auf ein Beschäftigungsverhältnis, Befristung die Regel. Spitzen-
forschung kann aber nur gelingen, wenn die Hochschulen und Universitäten attraktive Ar-
beitsbedingungen bieten. Dazu gehören unbefristete Arbeitsverträge, die Wahl zwischen
Teil- und Vollzeit, mehr Mitbestimmung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Grundlage dafür ist die von uns Grünen durchgesetzte Erhöhung der Grundhaushalte unse-
rer Hochschulen. Im Kodex für gute Arbeitsbedingungen an den Hochschulen haben sich
die Hochschulen und das Land verpflichtet, diese deutlich zu verbessern. Dazu muss die
Grundfinanzierung der Hochschulen auch über die beschlossenen 25 Millionen Euro pro
Jahr weiter angehoben werden. Leider hat sich mit Ausnahme der Universität zu Lübeck
noch keine der neun staatlichen Hochschulen in Schleswig-Holstein einen solchen Verhal-
tenskodex gegeben.
                                                    Seite 1 von 2

Wir rufen die anderen Hochschulen dazu auf, diesem Beispiel zu folgen. Wir wollen uns im
Rahmen der Neuverhandlungen der Zielvereinbarungen im kommenden Jahr mit den
Hochschulen für weitere konkrete Schritte zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen ein-
setzen. Wir stehen an der Seite der Beschäftigten.


         ***




                                                         2