Uli König: "Koalition ist an der Misere der Hochschulen selbst #6Piraten

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

PRESSEMITTEILUNG                                     Christian Lewin
                       Pressesprecher
                       Düsternbrooker Weg 70
                       24105 Kiel
                       Tel.: 0431-988-1603


                       Kiel, 13.04.2017




 Uli König: "Koalition ist an der Misere der Hochschulen selbst schuld"


 Der DGB Bezirk Nord hat heute seinen Hochschulreport Nord vorgelegt. Dazu
 der bildungspolitische Sprecher der Piratenfraktion, Uli König:

 "Wer glaubt, mit projektabhängiger Befristung Spitzenpersonal an die
 Universitäten in Schleswig-Holstein zu locken, ist auf dem Holzweg. Besonders
 der Akademische Nachwuchs wird mit unattraktiven Zeit-Verträgen
 abgeschreckt und geht lieber in andere Bundesländer oder ins Ausland.

 Die Landesregierung hat es versäumt, die Hochschulfinanzierung auf eine
 dauerhafte Grundlage zu stellen. So sind viele Institute weiterhin gezwungen,
 befristete Drittmittel von Bund und EU einzutreiben. Und befriste Mittel führen
 zu befristen Beschäftigungen. Gute Arbeit muss gerecht belohnt, Perspektiven
 müssen geschaffen werden. Wer Angst um seinen Arbeitsplatz hat, wird kaum
 zu Höchstleistungen motiviert.

 Daher fordern wir PIRATEN, die Finanzierung der Hochschulen so schnell wie
 möglich    zu    reformieren.  Der    Kreislauf  immer    wiederkehrender
 Befristungsverträge muss durchbrochen werden."

 Ansprechpartner:
 Uli König - MdL, Telefon: 0431-988-1623
 Christian Lewin - Pressesprecher, Telefon: 0431-988-1603




  Piratenfraktion im                 Postadresse:            http://www.piratenfraktion-sh.de
  Schleswig-Holsteinischen Landtag   Postfach 7121           fraktion@piratenfraktion-sh.de
  Düsternbrooker Weg 70              24171 Kiel              Twitter: @fraktionSH
  24105 Kiel
  Tel.: 0431 ­ 988 1337