Landeshaus am Wahlabend für die Öffentlichkeit nicht zugänglich

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

                                                                          Nr. 93 / 3. Mai 2017


Landeshaus am Wahlabend für die Öffentlichkeit nicht zugänglich

Am Sonntag, den 7. Mai, wählen die Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner
einen neuen Landtag. Die Vorbereitungen im Landeshaus laufen bereits auf Hochtouren:
Medien aus ganz Deutschland und dem Ausland berichten am Wahlabend aus dem
Landeshaus.

Rund 2.000 Menschen werden am Sonntag im und rund um das Haus an der Förde erwartet.
Vertreter von Fernsehen und Hörfunk sowie Berichterstatter von Zeitungen, Online-Redaktionen,
Nachrichten- und Bildagenturen haben sich angemeldet. Neben den Journalisten aus Deutschland
berichten auch TV-Sender aus Russland, Spanien und Dänemark über die Wahl in Schleswig-
Holstein.

Zusätzlich zu den knapp 1.000 Medienvertretern werden ebenso viele Gäste erwartet:
Abgeordnete, das Team des Landeswahlleiters, Mitarbeiter und Geladene der Fraktionen sowie
der Landesregierung. Das geräumige Landeshaus ist damit bis an die Grenzen gefüllt. Aufgrund
der Raumkapazitäten und aus Sicherheitsgründen ist ein spontaner Besuch des Landtages an
diesem Abend nicht möglich: Der Wahlabend ist nicht öffentlich.