Einladung an die Medien: Wer liest sich nach Berlin? Schleswig-Holstein-Finale des Vorlesewettbewerbs im Landtag

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

                                                                      Nr. 100 / 12. Mai 2017




Einladung an die Medien: Wer liest sich nach Berlin?
Schleswig-Holstein-Finale des Vorlesewettbewerbs im Landtag

Der Deutsche Buchhandel sucht wieder den besten Vorleser oder die beste Vorleserin des
Jahres. Beim Bundesentscheid des Vorlesewettbewerbs in Berlin werden auch Schüler aus
Schleswig-Holstein antreten. Aber wer vertritt das nördlichste Bundesland? Das entscheidet
sich beim Landesfinale am Dienstag, 16. Mai, im Plenarsaal des Landeshauses.

Sechs junge Vorleser aus den Regelschulen und drei Vorleser aus den Förderschulen haben sich
für den Kieler Vorentscheid qualifiziert, den Landtagspräsident Klaus Schlie eröffnen wird. Für
beide Schulformen wird jeweils ein Gewinner gekürt. Der Sieger der Regelschulen liest dann beim
Bundesentscheid am 21. Juni in Berlin.

Zur Veranstaltung am

Dienstag, 16. Mai, 15 Uhr
im Plenarsaal des Landeshauses, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel

sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Auch in diesem Schuljahr haben sich bundesweit wieder rund 600.000 lesebegeisterte Schüler der
6. Klassen aus mehr als 7.000 Schulen am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt. Seit 1959
führt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den traditionsreichen Vorlesewettbewerb durch,
der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Öffentliche Aufmerksamkeit für das
Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken,
gehört zu den zentralen Anliegen des Vorlesewettbewerbes. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-,
Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale. Die rund 650 Regionalwettbewerbe werden von
Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert.

Weitere Informationen:
Börsenverein des Deutschen Buchhandels: 069 / 1306-368, E-Mail: info@vorlesewettbewerb.de