Andreas Hein: Die Sicherheit steht an erster Stelle

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

Kernkraft | 31.07.2017 | Nr. 277/17

Andreas Hein: Die Sicherheit steht an erster
Stelle
Zum Wiederanfahren des Kernkraftwerkes Brokdorf erklärt der energiepolitische
Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein, Andreas Hein:

"Die CDU erwartet weiterhin einen verantwortungsvollen Betrieb des Kernkraftwerkes
Brokdorf unter der mit der Genehmigung erteilten Auflagen. Unter anderem eine
Reduzierung der Leistung auf 95 Prozent und die Halbierung der
Lastwechselgeschwindigkeit. Die Sicherheit steht an erster Stelle", so Hein heute (31.
Juli 2017).

Darüber hinaus werde sich die Jamaika-Koalition für den raschen Ausbau der
Durchleitungsnetze und von Energiespeichern sowie der stärkeren regionalen
Nutzung von erneuerbaren Energien und der Gewinnung von weiteren regenerativen
Energien einsetzen.

,,Hier sind industriepolitisch zweckvolle Optionen für Schleswig-Holstein vorhanden,
die es zum Vorteil unseres Landes umzusetzen gilt", ergänzte Hein.




                                                              Seite 1/1

              Verantwortlich: Kai Pörksen | Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
                        0431/988-1440 | info@cdu.ltsh.de | http://www.cdu.ltsh.de