Wolfgang Kubicki: Dr. Ralf Stegner stellt sich eigenes Armutszeugnis aus

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

Presseinformation


                                                                    Wolfgang Kubicki MdL
                                                                             Kubicki,
                                                                    Vorsitzender
                                                                    Anita Klahn MdL
                                                                          Klahn,
                                                                    Stellvertretende Vorsitzende
                                                                    Christopher Vogt MdL
                                                                                Vogt,
                                                                    Parlamentarischer Geschäftsführer

                                                                    Nr. 283/ 2017
                                                                    Kiel, Dienstag, 7. November 2017

                                                                    Finanzen/Steuerschlupflöcher




Wolfgang Kubicki: Dr. Ralf Stegner stellt sich eigenes




                                                                           www.fdp-fraktion-sh.de
Armutszeugnis aus
Anlässlich der Äußerungen von Ralf Stegner zum Thema Konsequenzen aus
Steuerskandalen wie den ,,Paradise Papers" erklärt der Fraktionsvorsitzende
der FDP-Landtagsfraktion, Wolfgang Kubicki
      Kubicki:


,,Herr Stegner sollte sich gut auf die Frage vorbereiten, welche Rolle der in
Gewerkschaftshand befindliche und vom Sozialdemokraten Stephan Weil
beaufsichtigte VW-Konzern beim Thema Steuervermeidung spielt. Außerdem
interessant in diesem Zusammenhang ist, wieso der Name von Gerhard
Schröder in den Paradise Papers auftaucht. Damit komme ich zur nächsten
Frage: Warum haben die sozialdemokratischen Finanzminister die Steuer-
schlupflöcher nicht längst geschlossen?

Im Übrigen fordert der Rechtsstaat von seinen Bürgern nur die Befolgung
von Gesetzen. Herr Stegner scheint sich im Dschungel der Paradise Papers
verirrt zu haben, sonst hätte er verstanden, dass ich als Steuerstrafverteidi-
ger keine Steuertricks, sondern derzeit geltendes Recht verteidige. Meine
Forderung ist jedoch: Steuerschlupflöcher müssen geschlossen werden.

Die persönlichen Angriffe von Herrn Stegner stellen nur ein Armutszeugnis
für die SPD aus - selbst für einen von Erfolglosigkeit zerfressenen Dr. Steg-
ner ist das unter seiner Würde."




Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag,
Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497,
E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de