Annabell Krämer: Weihnachtsgeld für Beamte derzeit nicht finanzierbar

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

Presseinformation


                                                                    Wolfgang Kubicki MdL
                                                                             Kubicki,
                                                                    Vorsitzender
                                                                    Anita Klahn MdL
                                                                          Klahn,
                                                                    Stellvertretende Vorsitzende
                                                                    Christopher Vogt MdL
                                                                                Vogt,
                                                                    Parlamentarischer Geschäftsführer

                                                                    Nr. 286/ 2017
                                                                    Kiel, Mittwoch, 8. November 2017

                                                                    Finanzen/Weihnachtsgeld für Be-
                                                                    amte




Annabell Krämer: Weihnachtsgeld für Beamte derzeit




                                                                           www.fdp-fraktion-sh.de
nicht finanzierbar
Anlässlich der Forderung des Deutschen Beamtenbundes, Weihnachtsgeld
auch an Beamte zu zahlen, erklärt die finanzpolitische Sprecherin der FDP-
Landtagsfraktion, Annabell Krämer
                           Krämer:

,,So verständlich der Ruf des Beamtenbundes nach Weihnachtsgeld auch ist:
Wir müssen dringend in die Sicherheit und Zukunftsfähigkeit unseres Lan-
des investieren. Im Bereich des Personals legen wir den Fokus auf die
Schaffung zusätzlicher Polizei- und Lehrerstellen. Wir stärken die Polizei und
realisieren unser Ziel der hundertprozentigen Unterrichtsversorgung. Mit
den zusätzlichen Stellen werden wir zudem die Arbeitslast für tausende Be-
amtinnen und Beamte senken. Allein unsere Polizei schiebt einen gewalti-
gen Berg an Überstunden vor sich her. Hier werden wir für eine Entlastung
sorgen.

Die Zahlung von Weihnachtsgeld bedarf eines dreistelligen Millionenbetrags.
Derzeit hat der schleswig-holsteinische Haushalt auch angesichts der
Schuldenbremse keine finanziellen Spielräume in dieser Höhe. Sollte sich
die Haushaltslage allerdings nachhaltig entspannen, sind wir Freie Demo-
kraten bereit, darüber hinaus weitere Personalausgaben möglich zu ma-
chen."




Eva Grimminger, Pressesprecherin, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag,
Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431 / 988 1488, Telefax: 0431 / 988 1497,
E-Mail: fdp-pressesprecher@fdp.ltsh.de, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de