Kirsten Eickhoff-Weber: Koalition bei Glyphosat noch lange nicht einig

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

                                                                           Kiel, 6. Dezember 2017
                                                    Nr. 366 /2017




Kirsten Eickhoff-Weber

Koalition bei Glyphosat noch lange nicht einig
Zur heutigen (06.12.2017) Sitzung des Umweltausschusses erklärt die agrarpolitische
Sprecherin der SPD-Fraktion, Kirsten Eickhoff-Weber:

Die heutige Umwelt- und Agrarausschuss-Sitzung hat deutlich gezeigt: Es gib in der Koalition
keine gemeinsame Linie zu Glyphosat. Die Koalitionäre sehen sich nicht im Stande, den SPD-
Antrag ,,Ausstiegsplan aus dem Einsatz von Glyphosat jetzt!" abzustimmen.

CDU, FDP und Grüne sehen sich nicht in der Lage eine gemeinsame Position zum Glyphosat-
Verbot zu formulieren. Das widerspricht auch den Aussagen Habecks, der einen Ausstiegsplan
für richtig hält.

Die Koalitionsfraktionen wussten noch nicht einmal, in welche Richtung eine Anhörung zielen
soll, die sie selbst beantragt und beschlossen haben.