Eka von Kalben zur Erschwerniszulage für die Berufsfeuerwehren

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

Presseinformation


                                Landtagsfraktion
                                Schleswig-Holstein
                                Pressesprecherin
                                Claudia Jacob
                                Landeshaus
                                Düsternbrooker Weg 70
                                24105 Kiel

                                Zentrale: 0431 / 988 ­ 1500
                                Durchwahl: 0431 / 988 - 1503
                                Mobil: 0172 / 541 83 53

                                presse@gruene.ltsh.de
                                www.sh-gruene-fraktion.de

                                Nr. 046.18 / 09.02.2018



Die Arbeit der Berufsfeuerwehren
verdient Anerkennung

Zur geplanten Erschwerniszulage für die Berufsfeuerwehren sagt die Vorsitzende der
Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Eka von Kalben:

Ich bin hochzufrieden, dass die Berufsfeuerwehren eine Erschwerniszulage bekommen.
Ich denke, niemand kann leugnen, dass der Dienst bei der Feuerwehr hauptamtlich wie
ehrenamtlich schwierig und belastend sein kann.
Deshalb freue ich mich, dass die Landesregierung unserem Wunsch gefolgt ist, so zügig
Gespräche mit den betroffenen Städten geführt hat und nun die Erschwerniszulage um-
setzen wird.

Ich danke den Aktiven der Feuerwehr, die im letzten Monat einen 24-Stunden-Protest vor
dem Landtag durchgeführt haben. Sie haben dort in Gesprächen sehr deutlich gemacht,
dass es nicht nur um die finanzielle Erhöhung des Gehaltes geht, sondern darum, dass
wir alle den wichtigen und schwierigen Einsatz der Feuerwehren anerkennen und wert-
schätzen.

             ***




                                                Seite 1 von 1