Katja Rathje-Hoffmann: Chancengerechtigkeit ist nicht nur am Weltfrauentag ein wichtiges Thema

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

Internationaler Frauentag | 07.03.2018 | Nr. 079/18

Katja Rathje-Hoffmann: Chancengerechtigkeit ist
nicht nur am Weltfrauentag ein wichtiges Thema
Zum morgigen Internationalen Frauentag (08. März 2015) erklärt die frauenpolitische
Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Katja Rathje-Hoffmann:

,,Morgen findet der Internationale Frauentag zum 107. Mal statt. Er erinnert uns
daran, dass eine Gleichberechtigung von Frauen und Männern in großen Teilen der
Welt noch weit entfernt, aber auch bei uns noch einiges zu tun ist.

Frauen müssen ihre Rechte und Chancen in allen gesellschaftlichen Bereichen
gleichberechtigt wahrnehmen können. Dieses Ziel haben wir im Jamaika-
Koalitionsvertrag festgehalten und für eine Verbesserung der Lebenssituationen der
Frauen in unserem Land bereits einiges erreicht.

So haben wir im vergangenen Jahr ein Sofortprogramm zur Sanierung der
Frauenhäuser im Land beschlossen. Außerdem werden wir die Vereinbarkeit von
Familie und Beruf fördern, indem wir die KiTa-Finanzierung überarbeiten. Nur wenn
es attraktive Betreuungsangebote gibt, können Frauen mit Kindern ihren Karriereweg
unbeschwert bestreiten.

Die Jamaika-Koalition wird den eingeschlagenen Weg weiter fortsetzen. Denn
Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern ist für uns nicht nur am Weltfrauentag
ein wichtiges Thema."




                                                              Seite 1/1

              Verantwortlich: Kai Pörksen | Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
                        0431/988-1440 | info@cdu.ltsh.de | http://www.cdu.ltsh.de