Claus Schaffer: Der 'Weiße Ring' muss in Schleswig-Holstein wieder ein Garant für professionelle Opferbetreuung werden

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

PRESSEMITTEILUNG




Claus Schaffer zur Einsetzung eines kommissarischen Chefs des ,,Weißen Ring" in SH:

,,Der Weiße Ring muss in Schleswig-Holstein wieder ein
Garant für professionelle Opferbetreuung werden"

Kiel, 28. März 2018     Der frühere Direktor des BKA Wiesbaden, Jörg Zierke, wird
die kommissarische Leitung des ,,Weißen Ring" in Schleswig-Holstein übernehmen.
Claus Schaffer, innen- und rechtspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion erklärt dazu:

"Es ist zu begrüßen, dass der Bundesverband des ,Weißen Ring` die Führung des
Landesverbandes in Schleswig-Holstein zügig neu besetzt. Mit dem BKA-Direktor a. D.
Jörg Zierke wurde hier eine namhafte Persönlichkeit gewonnen, die im Zuge einer
Findungskommission den Landesverband mit neuer Führung versehen wird.

Angesichts der aktuellen Berichterstattung zu den Vorwürfen gegen den ehemaligen
Leiter der Lübecker Außenstelle des ,Weißen Ring` darf bei der Frage der Führungs-
personalie jedoch nicht der Aspekt der Führungsverantwortung vergessen werden ­ und
wie diese in den zurückliegenden Jahren umgesetzt wurde. Zu viele offene Fragen zur
mutmaßlichen Täterschaft eines Einzelnen und zum möglichen Mitwissen und
Schweigen im Umfeld lassen auch strukturelle Neuordnungen beim Weißen Ring
erforderlich erscheinen.

Vor allem ist enorm wichtig, den Opferschutz in Lübeck und Schleswig-Holstein so
aufzustellen, dass dieser künftig wieder ein Garant für professionelle Opferbetreuung
und ein verlässlicher Partner für die Polizei ist. Insbesondere Opfer von Gewalt und
sexualisierter Gewalt dürfen unter keinen Umständen erneut zu Opfern werden.
Professioneller Opferschutz ist gerade in diesem Deliktsfeld von unschätzbarem Wert.
Im Opferschutz engagieren sich viele ehrenamtliche Helfer, denen wir Dank schulden,
und die jetzt unsere Unterstützung und unseren Rückhalt brauchen.

Ich wünsche Herrn Zierke viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe."




       Pressekontakt: AfD-Fraktion im Kieler Landtag · Düsternbrooker Weg 70 · 24105 Kiel
       Tel.: +49-(0)431-988-1656 · Mobil: +49-(0)176-419-692-54 · E -Mail: presse@afd.ltsh.de