Erster Parlamentarischer Untersuchungsausschuss konstituiert sich

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

                                                                       Nr. 47 / 11. April 2018


Erster Parlamentarischer Untersuchungsausschuss konstituiert sich

Am nächsten Mittwoch (18. April) konstituiert sich der Erste Parlamentarische
Untersuchungsausschuss (PUA) der 19. Wahlperiode in einer nicht-öffentlichen Sitzung.
Der Landtag hatte in seiner Februar-Tagung fraktionsübergreifend beschlossen, den
Untersuchungsausschuss einzusetzen.

Die Fraktionen sind in dem Gremium mit jeweils mindestens einem Mitglied vertreten ­ die
Mehrheitsverhältnisse im Parlament spiegeln sich in der Zusammensetzung wider. Geleitet wird
der PUA von einem Abgeordneten der CDU. Der Vorsitz wechselt bei jedem neuen
Untersuchungsausschuss einer Wahlperiode unter den Fraktionen in der Reihenfolge ihrer Stärke.

In der konstituierenden Sitzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses werden unter
anderem der Vorsitzende und dessen Stellvertreter gewählt. Ausschussgeschäftsführer ist der
Richter Dr. Morten J. Alpes vom Landgericht Flensburg.



Die elf Mitglieder des Ersten Parlamentarischen Untersuchungsausschusses sind:

Abg. Claus Christian Claussen (CDU)
Abg. Tim Brockmann (CDU)
Abg. Peter Lehnert (CDU)
Abg. Andrea Tschacher (CDU)
Abg. Dr. Kai Dolgner (SPD)
Abg. Thomas Rother (SPD)
Abg. Kathrin Wagner-Bockey (SPD)
Abg. Burkhard Peters (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
Abg. Jan Marcus Rossa (FDP)
Abg. Claus Schaffer (AfD)
Abg. Lars Harms (SSW)