Katja Rathje-Hoffmann: Keinen Raum für Diskriminierung lassen

Original der Pressemitteilung Weitere Formate: formatierter Text, Fliesstext und Layout

Homophobie | 17.05.2018 | Nr. 168/18

Katja Rathje-Hoffmann: Keinen Raum für
Diskriminierung lassen
Katja Rathje-Hoffmann, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion,
äußerte sich zum heutigen Tag gegen Homophobie (17.05.2018):

,,Homophobie hat in einer aufgeklärten und freiheitlichen Gesellschaft wie der
unsrigen nichts verloren. Jeder Mensch soll das Recht haben, seine Sexualität
selbstbestimmt zu leben.

Auch wenn sich in den vergangenen Jahrzehnten vieles verbessert hat, gibt es
dennoch Nachholbedarf in Sachen Toleranz und Aufklärung. Der Tag gegen
Homophobie ist deshalb nicht nur ein Tag, der an bereits erzielte Fortschritte erinnert,
sondern zugleich ein Datum des Mahnens, nicht nachzulassen, den Menschen das
Recht auf ein selbstbestimmtes Leben ihrer sexuellen Orientierung zu gewähren."




                                                              Seite 1/1

              Verantwortlich: Kai Pörksen | Düsternbrooker Weg 70, Landeshaus, 24105 Kiel
                        0431/988-1440 | info@cdu.ltsh.de | http://www.cdu.ltsh.de